Hegeringschiessen 2014

Mintraching(lbl). Zum Vergleichsschießen trafen sich die Jäger der Hegegemeinschaft (HG) Mintraching an der Bezirksschießanlage Bockenberg. Sieger und damit auch neuer Inhaber des Wanderpokals wurde Guido Bieber aus Sarching.

Bereits im Vorfeld der Veranstaltung hatte Organisator Korbinian Koch und sein Organisationsteam eine Menge an Vorbereitungsarbeit abzuleisten, damit die Grünröcke dann einen recht anspruchsvollen Jagdparcours durchschießen konnten. So galt es zunächst mit der Kugel im Sitzen auf den Fuchsen, im Stehen angestrichen auf den Bock, sowie freihändig auf den laufenden Keiler möglichst viele gute Treffer zu platzieren. Danach ging es an den Flintenparcours. Auch hier fanden sich jagdnahe Ziele in Form von Wurftauben, die Situationen, wie sie in der Jagdpraxis oft vorkommen simulieren, wie z.B. eine von hinten einfallende Ente oder ein abstreichender Fasan. Nach knapp vierstündigen Schießen und Auswerten stand mit Guido Bieber der Gewinner fest. Auf den Plätzen folgten Vorjahressieger Andreas Mätzner aus Leiterkofen und Korbinian Koch aus Geisling. „Neben dem vergleichenden Schießen hat dieser Wettbewerb zum Aufgang der Rehjagd vor allem die Aufgabe, dass die Jäger ihre Waffen auf Funktionalität und Treffpunktlage überprüfen, um so tierschutz- und waidgerecht jagen zu können.“ erläuterte HG-Vorstand Günther Balk den tieferen Sinn des Schießens.

Speichere in deinen Favoriten diesen Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.